Mit der DECIDE Softwareplattform dem Wettbewerb einen Schritt voraus

Markterprobte und neue Technologien, multimandantenfähig und skalierbar, nach Bedarf integrierbar

DECIDE basiert auf einer leistungsfähigen und offenen service-orientierten Architektur (SOA) sowie markterprobten Technologien und Industriestandards. Skalierbarkeit, Performanz, Ausfallsicherheit und geringe Latenz sind die zentralen Kriterien für unsere Designentscheidungen – auch bei stetig zunehmendem Geschäftsvolumen und wachsender Datenlast.

Die DECIDE-Plattform ist mehrmandantenfähig und kann in über verschiedene Standorte verteilte Cluster vollkommen redundant und in Hot-Standby betrieben werden. Nach Bedarf können auch während des Livebetriebes jederzeit weitere Komponenten hinzugeschaltet werden. DECIDE erreicht eine extrem hohe Betriebssicherheit und Verfügbarkeit des Gesamtsystems.
DECIDE unterstützt verschiedene Distributionen des Betriebssystems Linux sowie Sun Solaris, auch im Mischbetrieb. Als Datenbankumgebungen können Oracle, Informix und DB2-Datenbanken gewählt werden. Der Betrieb des Systems auf kostengünstigen Linux-Plattformen ermöglicht es Ihnen, beim Einsatz von Entry-Level-Servern im Hardwarecluster ein attraktives Betriebskostenniveau zu realisieren.

DECIDE verfügt über Standard-Schnittstellen zu mehr als 40 elektronischen Märkten und Börsen, weitere Handelsplätze sind über etablierte internationale ECNs erreichbar. Unterstützt werden Standard-Schnittstellen und -Protokolle wie FIX, FAST FIX und SWIFT.

Systemintegration in bestehende System- und Prozessumgebungen

Nahtloser Datenaustausch, direkte Anbindung an elektronische Börsen und Handelsplattformen

DECIDE lässt sich auf einfache Weise in die Prozessumgebung von Finanzinstituten integrieren. Order-, Transaktions-, Bestands- und Reportingdaten können nach Wahl über standardisierte Protokolle, DECIDE-eigene Protokolle oder durch Programmierung gegen die systemeigene API ausgetauscht werden. Weitere Daten wie Referenz- und Stammdaten, können ebenfalls über Importsschnittstellen oder mittels systemeigener Screens angelegt und gepflegt werden.

Für die Verbindungen zu elektronischen Börsen und Handelsplattformen, zu Routing-Netzwerken und zu Market Data Feeds stehen die Standard-Interfaces des Systems zur Verfügung.

Auf der semantischen Ebene kann die Funktionalität von DECIDE konfiguriert und parametrisiert werden, um sich nahtlos in anschließende Geschäftsabläufe zu integrieren. Die verschiedenen Module und Funktionen in DECIDE beziehen Daten von und liefern Daten an umgebende Orderleit- und Ordermanagementanwendungen, externe Ordervalidierung, Clearing und Settlement und viele mehr.

Ihr Kontakt zu uns

Welche speziellen Anforderungen an zukunftsorientierte Kapitalmarktlösungen und -prozesse haben Sie? Sprechen Sie uns an – wir zeigen Ihnen, wie Sie DECIDE dabei unterstützen kann.

Telefon: +49 40 554378 683
E-Mail: